„Atemachtsamkeit – mehr Qualität im Alltag“

Im Beruf, im Alltag und in unseren Beziehungen gibt es immer wieder Situationen die als Stress und Leid erlebt werden. Anschließend drängen sich oft Fragen auf. Wie bin ich dort hineingeraten? Musste ich so handeln oder gab es eine Alternative? Habe ich Sie oder Ihn richtig verstanden?…

Im Yoga Sûtra beschreibt Patañjali den Yoga als einen Übungsweg hin zu mehr Klarheit und Verständnisvermögen offen für alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Kultur und Religion. Welche leidbringenden Strukturen wirken in uns? Welche positiven Potenziale besitzen wir und wie können wir diese besser nutzen?

Das Yoga Sûtra gibt uns nicht nur philosophische Antworten, sondern auch ganz praktische Mittel an die Hand. Eine besondere Stellung nimmt hierbei unser Atem ein. Er reagiert fein und sensibel auf unsere körperliche und geistige Verfassung. Umgekehrt lassen sich über ein bewusstes und angemessenes Arbeiten mit dem Atem die anderen Ebenen positiv beeinflussen.

In diesem Seminar werden grundlegende Konzepte des Yoga vorgestellt und durch praktische Übungen erfahrbar gemacht. In körperlich einfachen Übungen steht die ganz bewusste Verbindung zwischen Atem und Bewegung im Mittelpunkt. In den Atemübungen rückt die Schulung der Atemachtsamkeit und das Kennenlernen einer ausgewählten Technik in den Fokus.

Dieses Seminar möchte eine erste Erfahrung vermitteln, wie mithilfe der Atmung unser Alltagsgeist beruhigt und eine aktive Konzentration erreicht werden kann. Er richtet sich an alle Interessierte, Yogavorkenntnisse sind nicht erforderlich. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr wird es neben kleineren Pausen eine zweistündige Mittagspause geben.